AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Endverbraucher

Geltungsbereich
1. Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) gelten  in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung für alle Verträge zwischen der Volentis GmbH, Grabenstrasse 4, 9320 Arbon, Schweiz - nachfolgend Anbieter genannt - und dem Endverbraucher. Abweichende Regelungen gelten nur, sofern sie schriftlich vom Anbieter bestätigt worden sind.

2. „Endverbraucher“ ist im Sinne der gesetzlichen Definition und der nachstehenden Regelungen jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschliesst, die weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

3.  Werden als Fristen Werktage angegeben, so verstehen sich darunter alle Wochentage mit Ausnahme von Samstagen, Sonntagen und gesetzlichen Feiertagen.

Vertragsabschluss
1. Ein Vertragsabschluss kommt nur mit Kunden zustande, die das 18. Lebensjahr beendet haben und voll geschäftsfähig sind. Eine Ausnahme von diesem Grundsatz gilt nur bei vorheriger Zustimmung des gesetzlichen Vertreters, die zum Zeitpunkt der Abgabe der Bestellung durch den Kunden bereits beim Anbieter vorliegen muss.

2.  Gegenstand des Vertrages ist der Verkauf von Waren. Die Einzelheiten, insbesondere die wesentlichen Merkmale der Ware finden sich in der Artikelbeschreibung und den ergänzenden Angaben im Katalog und der Preisliste des Anbieters. Sämtliche Produkte werden an den Verbraucher nur in haushaltsüblichen Mengen verkauft.

3. Die Präsentation der Ware in unserem Katalog stellt kein bindendes Angebot dar. Erst die von Ihnen unterzeichnete oder online abgegebene Bestellung ist ein bindendes Angebot Ihrerseits. Wir sind berechtigt, dieses Angebot innerhalb von zwei Wochen durch Zusendung einer Auftragsbestätigung oder Zusendung der bestellten Ware anzunehmen. Wir behalten uns ausdrücklich vor, die Bestellung innerhalb der vorgenannten Frist abzulehnen.

Widerrufsbelehrung
Ist der Kunde Verbraucher im Sinne von § 13 BGB, steht Ihnen ein Widerrufsrecht bei ausserhalb unserer Geschäftsräume geschlossenen Verträgen oder Fernabsatzverträgen mit uns zu, über die der Anbieter wie folgt belehrt. Das nachstehende Widerrufsrecht gilt nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind.

Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen Ihre Vertragserklärung zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Volentis GmbH, Grabenstrasse 4, 9320 Arbon, Schweiz, Telefon +41 (0)44 505 1800, Fax: +41 (0)71 447 1808, E-Mail: info@volentis.ch) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschliesslich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist. Unter „Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise“ versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Waren, die mit Speichel oder anderen Körperflüssigkeiten in Kontakt gekommen sind, sind aus hygienischen Gründen grundsätzlich vom Umtausch und der Rückgabe ausgeschlossen.

— Ende der Widerrufsbelehrung —

Muster-Widerrufsformular
Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.

An Volentis GmbH
Grabenstrasse 4
CH-9320 Arbon
Telefon +41 (0)44 505 1800, Fax: +41 (0)71 447 1808, E-Mail: info@volentis.ch

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)
— Bestellt am (*) / erhalten am (*)
— Name des/der Verbraucher(s)
— Anschrift des/der Verbraucher(s)
— Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
— Datum
_______________
(*) Unzutreffendes bitte streichen.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Unverbindliche Rücksendungsempfehlungen
1. Bitte vermeiden Sie Beschädigungen und Verunreinigungen der Ware. Senden Sie die Ware bitte möglichst in Originalverpackung mit sämtlichem Zubehör und mit allen Verpackungsbestandteilen an uns zurück. Verwenden Sie ggf. eine schützende Umverpackung. Wenn Sie die Originalverpackung nicht mehr besitzen, sorgen Sie bitte mit einer geeigneten Verpackung für einen ausreichenden Schutz vor Transportschäden.

2. Senden Sie die Ware bitte nicht unfrei an uns zurück. Bitte beachten Sie, dass die vorgenannten Ziffern 1-2 nicht Voraussetzung für die wirksame Ausübung des Widerrufsrechts sind.

Informationen zur Bestellung auf elektronischem Weg
1. Um Waren über Online-Shops des Anbieters zu bestellen, muss der Kunde die Ware zunächst aus dem Katalog aussuchen und in den "Warenkorb" legen. Der Warenkorb stellt eine Auflistung aller Waren dar, die der Kunde zum Zweck der Bestellung durch ein Anklicken ausgesucht hat. Nach der Auswahl eines Artikels durch den Kunden wird der Warenkorb eingeblendet. Waren können der Menge nach verändert oder aus dem Warenkorb entfernt werden.

2. Wenn der Warenkorb alle gewünschten Waren in der richtigen Anzahl enthält, kann der Bestellvorgang durch das Anklicken des entsprechenden Buttons fortgesetzt werden. Der Kunde wird danach nach seiner Rechnungs- und Lieferadresse sowie nach der gewünschten Zahlungs- und Versandart gefragt. Vor der endgültigen Bestellung werden nochmals sämtliche Details der Bestellung im Überblick angezeigt und können vom Kunden nochmals korrigiert werden.

3. Wenn der Kunde ein Verbraucher im Sinne von § 13 BGB ist, erhält er sodann die Möglichkeit, den Inhalt dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen zur Kenntnis zu nehmen und diese auszudrucken oder zu speichern. Wenn der Kunde die Kenntnisnahme dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen und sein Einverständnis mit deren Einbeziehung in das Vertragsverhältnis erklärt hat, kann der Bestellvorgang fortgesetzt werden.

4. Die Bestellung wird verbindlich, sobald der Kunde sie abgeschickt hat. Der Kunde erhält eine Bestätigung inkl. dieser AGB im Fall einer erfolgreichen Übermittlung der Bestellung.

5. Die Bestellung inklusive der personenbezogenen Daten des Kunden wird vom Anbieter elektronisch gespeichert.

Eigentumsvorbehalt
Wir behalten uns das Eigentum an den gelieferten Waren bis zum Eingang aller Zahlungen aus der Geschäftsverbindung mit Ihnen vor.

Zahlungsmöglichkeiten
Der Kunde kann zwischen den verschiedenen Zahlungsarten Vorauskasse und PayPal wählen. Die verschiedenen Zahlungsmöglichkeiten stehen dem Kunden während des Bestellprozesses zur Auswahl und sind auch auf der Webseite des Anbieters beschrieben. Bei Auswahl der Zahlungsart Vorkasse wird dem Kunden in der Auftragsbestätigung die Bankverbindung genannt. Die Ware wird dann nach Zahlungseingang geliefert.

Preise und Versandkosten
1. Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung. Die in den jeweiligen Angeboten aufgeführten Preise sowie die Versandkosten stellen Endpreise dar. Sie beinhalten alle Preisbestandteile einschliesslich der jeweilig anwendbaren Mehrwertsteuer. Offensichtliche Preisirrtümer bleiben vorbehalten.

2. Der Kunde hat zusätzlich die Verpackungs- und Versandkosten sowie eventuell anfallende Einfuhrabgaben zu tragen. Lieferbedingung ist Delivered Duty Unpaid (DDU, dt. geliefert unverzollt). Ob und in welcher Höhe Verpackungs- und/oder Versandkosten anfallen, kann der Kunde unter der Rubrik „Zahlung & Versand“ auf der Webseite ermitteln. Die Versandkosten werden auch unmittelbar vor Abgabe der Bestellung im Online Shop angezeigt.

Haftung für Verlust und Beschädigung bei Versand
Wir tragen solange das Risiko für Verlust oder Beschädigung der Ware, bis Sie diese in Empfang genommen haben.

Gewährleistung und Mängelrüge
1. Liegt ein Mangel der Kaufsache vor, so erfolgt die Gewährleistung nach den gesetzlichen Bestimmungen. Sollten gelieferte Artikel offensichtlich Material- oder Herstellungsfehler aufweisen – wozu auch Transportschäden zählen – so reklamieren Sie bitte solche Mängel sofort schriftlich gegenüber uns oder dem Mitarbeiter des ausliefernden Transportunternehmens.

2. Die Darstellungen auf der Website und im Katalog der Volentis GmbH sind unverbindlich. Die Produktabbildungen können geringfügig von den tatsächlichen Formen, Farben und Grössen der Ware abweichen. Mängelansprüche bestehen insoweit nicht, als dass die Veränderungen für den Kunden zumutbar sind.

3. Bei Abnutzung und einfachem Verbrauch sowie mutwilliger Zerstörung von Seiten des Hundes ist eine Gewährleistung ausgeschlossen.

4. War die Reklamation unberechtigt und der Artikel mangel- und fehlerfrei, ist der Anbieter berechtigt, dem Kunden Versand- und Prüfkosten in Höhe von 40 Euro in Rechnung zu stellen. Dem Kunden bleibt der Nachweis eines niedrigeren Aufwands und der Nachweis eines höheren Aufwands vorbehalten. Zusätzlich hat in diesem Fall der Kunde die Versendungskosten zu zahlen.

Rücktritt
Sollten wir die Ware nicht innerhalb von 30 Tagen ab Abgabe der Bestellung geliefert haben, so sind Sie berechtigt vom Vertrag zurückzutreten.

Bildrechte
Alle Urheberrechte an den Bildern liegen bei der Volentis GmbH oder ihren Partnern. Eine Verwendung ohne ausdrückliche Zustimmung des Rechtinhabers ist nicht gestattet.

Datenschutzerklärung
Wir erheben und verarbeiten personenbezogene Daten zur Auftragsabwicklung, zur Pflege der Kundenbeziehungen und für unsere Werbeansprachen. In diesem Zusammenhang übermitteln wir die Daten, soweit dies notwendig ist, auch an Dritte, z.B. an das mit der Lieferung beauftragte Versandunternehmen oder das mit der Zahlung beauftragte Kreditinstitut.
Bei der technischen Durchführung der Datenverarbeitung bedienen wir uns teilweise externer Dienstleister.

Wenn Sie künftig keine Informationen und Angebote mehr erhalten wollen, können Sie bei uns der Verwendung Ihrer Daten durch uns oder Dritte für Werbezwecke jederzeit durch eine formlose Mitteilung widersprechen (per Post: Volentis GmbH, Grabenstrasse 4, 9320 Arbon, Schweiz; per E-Mail: info@volentis.ch). Verantwortliche Stelle für den Online Shop des Anbieters ist die Volentis GmbH, Grabenstrasse 4, 9320 Arbon, Schweiz.

Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Anwendbares Recht und Gerichtsstand
Für die Vertragsbeziehung gilt ausschliesslich Schweizer Recht unter Ausschluss materiellen Einheitsrechts, insbesondere des UN-Kaufrechts (CISG) über den internationalen Warenkauf. Gerichtsstand für alle Rechtsstreitigkeiten sind die ordentlichen Gerichte am Sitz des Anbieters. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur, soweit hierdurch der durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates des gewöhnlichen Aufenthaltes des Verbrauchers gewährte Schutz nicht entzogen wird.

Sprache
Die Kommunikation zwischen uns und Ihnen findet in deutscher Sprache statt. Sämtliche Informationen und Vertragsbedingungen erhalten Sie ebenfalls in Deutsch. Sie stimmen zu, dass die vertragsbezogene Kommunikation auch in elektronischer Form erfolgen kann.

Salvatorische Klausel & Änderungsvorbehalt
1. Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam oder unvollständig sein oder sollte die Erfüllung unmöglich werden, so wird hierdurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht beeinträchtigt. Die Vertragspartner verpflichten sich, die unwirksame Bestimmung durch eine zulässige wirksame Regelung zu ersetzen, die nach ihrem Inhalt der ursprünglichen Absicht und dem damit verfolgten wirtschaftlichen Zweck am nächsten kommt.

2. Alle Änderungen oder Ergänzungen dieser AGB bedürfen einer Form, welche den Nachweis durch Text ermöglicht, wie namentlich Fax und E-Mail. Dies gilt auch für eine Änderung des Schriftformerfordernisses. Sobald der Kunde nach der Änderung Leistungen des Verkäufers in Anspruch nimmt, stimmt er den neuen AGB konkludent zu. Anders lautende Vertragsbedingungen des Kunden, namentlich auch solche, welche der Kunde zusammen mit der Vertragsannahme für anwendbar erklärt, werden nicht Vertragsbestandteil. Sie haben nur Gültigkeit, wenn und soweit sie vom Verkäufer ausdrücklich und in schriftlicher Form akzeptiert worden sind.

Stand: Juni 2022
________

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Volentis GmbH für Wiederverkäufer

I. Geltung der Bedingungen

Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge zwischen der Volentis GmbH, Grossackerstrasse 75, 8041 Zürich, Schweiz - nachfolgend Verkäufer genannt - und dem Käufer, – der Verkauf erfolgt ausschliesslich an Unternehmer. Die Lieferungen, Leistungen und Angebote des Verkäufers erfolgen ausschliesslich aufgrund dieser Geschäftsbedingungen. Diese gelten somit auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden. Spätestens mit der Entgegennahme der Ware oder Leistungen gelten diese Bedingungen als angenommen. Einer Gegenbestätigung des Käufers unter Hinweis auf seine Geschäfts- bzw. Einkaufsbedingungen wird hiermit widersprochen. Abweichungen von diesen Geschäftsbedingungen sind nur
wirksam, wenn der Verkäufer sie schriftlich bestätigt.

II. Angebot
Die Angebote des Verkäufers sind freibleibend und unverbindlich. Annahmeerklärungen und sämtliche Bestellungen bedürfen zur Rechtswirksamkeit der schriftlichen oder fernschriftlichen Bestätigung des Verkäufers. Das gleiche gilt für Ergänzungen, Abänderungen oder Nebenabreden. Zeichnungen, Abbildungen, Masse, Gewichte oder sonstige Leistungsdaten sind nur verbindlich, wenn dies ausdrücklich vereinbart wird. Mit Erscheinen eines neuen Kataloges oder einer neuen Preisliste verlieren alle vorherigen Kataloge und Preislisten ihre Gültigkeit. Auch die Katalog- und Preislistenpreise sind freibleibend bis zur Bestätigung durch den Verkäufer.

III. Preise
Alle Preise verstehen sich, falls nicht anders vereinbart, netto, ab Lager, in der angegebenen Währung und zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Sämtliche Nebenkosten wie z.B. für Transport, Versicherung, Ausfuhr-, Durchfuhr-, Einfuhr- und andere Bewilligungen sowie Beurkundungen gehen zu Lasten des Bestellers. Ebenso hat der Besteller alle Arten von Steuern, Abgaben, Gebühren, Zöllen und dergleichen zu tragen, die im Zusammenhang mit dem Vertrag erhoben werden, oder sie gegen entsprechenden Nachweis dem Lieferanten zurückzuerstatten, falls dieser hierfür leistungspflichtig
geworden ist.

IV. Auftrag
Für die Lieferung ist die schriftliche Auftragsbestätigung oder – falls eine solche nicht erteilt wird – die Rechnung des Verkäufers massgebend. Wenn sich nach Vertragsabschluss auftragsbezogene Kosten wesentlich ändern, sind die Vertragspartner verpflichtet, sich über eine Anpassung der Preise zu verständigen. Für die Berechnung sind die vom Verkäufer ermittelten Gewichte, Stückzahlen und Mengen massgebend, wenn der Käufer nicht unverzüglich widerspricht. Änderungen hinsichtlich Farben, Rohmaterial und Ausstattung sind ausdrücklich vorbehalten. Druckfehler oder offensichtliche Irrtümer in Bestätigungen, Angeboten oder Preislisten berechtigen den Käufer nicht zu irgendwelchen Ansprüchen.

V. Lieferung
Die vom Verkäufer genannten Termine und Fristen sind unverbindlich, sofern nicht ausdrücklich schriftlich etwas anderes vereinbart wurde. Die Lieferfrist ist eingehalten, wenn bis zu ihrem Ablauf der Liefergegenstand das Werk verlassen hat. Sie gilt auch dann als eingehalten, wenn die Versandbereitschaft mitgeteilt ist und der Käufer den Liefergegenstand innerhalb der Lieferfrist nicht abnimmt. Erhebliche unvorhersehbare Betriebsstörungen, Lieferfristenüberschreitungen oder Lieferausfälle von Lieferanten des Verkäufers, Rohstoff-, Energie- oder Arbeitskräftemangel, Streiks, Aussperrungen, Schwierigkeiten bei der Transportmittelbeschaffung, Verkehrsstörungen, Verfügungen von hoher Hand und andere Fälle höherer Gewalt beim Verkäufer und seinen Unterlieferanten verlängern die Lieferzeit angemessen. Beginn und Ende derartiger Hindernisse teilt der Verkäufer dem Käufer baldmöglichst mit. Angemessene Teillieferungen sind zulässig. Die Lieferungen erfolgen in der Regel in Standardverpackungen. Soweit das nicht der Fall ist, sind handelsübliche Abweichungen von den vereinbarten Liefermengen zulässig. Wird eine fest vereinbarte Lieferfrist infolge Verschuldens des Verkäufers nicht eingehalten, so ist unter Ausschluss weiterer Ansprüche der Käufer nach Ablauf einer angemessenen Nachfrist berechtigt, eine Verzugsentschädigung zu fordern oder vom Vertrag zurückzutreten, wenn er beim Setzen der Nachfrist auf die Ablehnung der Leistung hingewiesen hat. Die Verzugsentschädigung beträgt für jede volle Woche nach Ablauf der Nachfrist 1/3%, insgesamt höchstens 5%, vom Werte desjenigen Teils der Lieferung, der nicht fristgemäss erfolgt ist. Darüber hinausgehende Ansprüche, insbesondere Schadensersatzansprüche jedweder Art, sind ausgeschlossen. Diese Einschränkungen gelten nicht, soweit der Verkäufer gemäß Ziff. IX. dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf Schadenersatz haftet. Die Lieferpflicht des Verkäufers ruht, solange der Käufer mit einer fälligen Zahlung trotz Mahnung im Rückstand ist. Ist die Ware innerhalb eines bestimmten Zeitraums nach und nach abzunehmen, so ist die Abnahme, wenn nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wurde, gleichmässig über den Gesamtzeitraum zu verteilen. Bleibt der Käufer mit der Abnahme vereinbarter Teilmengen zurück, so ist der Verkäufer befugt, nach Gewährung einer angemessenen Nachfrist die entsprechende Menge für Rechnung und auf eigene Gefahr des Käufers einzulagern oder sie von der Abschlussmenge zu streichen. Im letztgenannten Fall entfallen auch die für bereits gelieferten Waren eingeräumten Sonderkonditionen.

VI. Versand, Gefahrübergang, Verpackung
Sofern nicht anders vereinbart, wählt der Verkäufer Versandweg und Versandart, wobei die Interessen des Käufers angemessen zu berücksichtigen sind. Auf Wunsch des Käufers wird zusätzlich zu den Versandkosten auf seine Kosten die Sendung durch den Verkäufer gegen Diebstahl, Bruch, Transport-, Feuer- u. Wasserschäden sowie sonstige versicherbare Risiken versichert. Die Gefahr für Untergang, Verlust oder Beschädigung der Ware geht mit deren Absendung oder im Falle der Abholung mit der dem Käufer mitgeteilten Bereitstellung auf diesen über. Das gilt auch bei frachtfreier Lieferung. Verzögert sich der Versand infolge von Umständen, die der Käufer zu vertreten hat, so geht die Gefahr vom Tage der Versandbereitschaft ab auf diesen über; jedoch ist der Verkäufer verpflichtet, auf Wunsch und Kosten des Käufers die Versicherungen zu bewirken, die dieser verlangt. Angelieferte Waren sind, auch wenn sie unwesentliche Mängel aufweisen, vom Käufer unbeschadet der Rechte aus Ziff. VII. abzunehmen. Versand und Verpackungskosten gehen zu Lasten des Käufers.

VII. Zahlungsbedingungen
Erstaufträge werden grundsätzlich gegen 100% Vorkasse geliefert. Bei Folgeaufträgen gilt: Zahlungen sind innerhalb 7 Tagen netto ab Wareneingang zu leisten. Erst mit Eingang der Anzahlung wird der Auftrag zur Ausführung freigegeben. Vertragsgemäss gestellte Rechnungen sind bei Lieferung sofort ohne Abzug zur Zahlung fällig. Zahlungen haben grundsätzlich durch Überweisung auf ein von uns angegebenes Bankkonto zu erfolgen. Zahlungen gelten erst dann als bewirkt, wenn der Betrag auf einem Konto des Verkäufers endgültig verfügbar ist. Der Verkäufer behält sich auch bei anderweitigen Zahlungsbestimmungen des Käufers vor, Zahlungen zur Begleichung der ältesten Rechnungsposten zuzüglich der darauf aufgelaufenen Verzugszinsen und Kosten zu verwenden, und zwar in der Reihenfolge: Kosten, Zinsen, Hauptforderung. Forderungen, denen gegenüber der Einwand der berechtigten Mängelrüge erhoben worden ist, sind von dieser Regelung ausgenommen. Dem Käufer steht ein Zurückbehaltungs- oder Aufrechnungsrecht nur zu, sofern seine Ansprüche rechtskräftig festgestellt oder unbestritten sind. Nichteinhaltung von Zahlungsbedingungen oder Umstände, welche bei Anlegung banküblicher Massstäbe die Kreditwürdigkeit des Käufers wesentlich zu mindern geeignet sind, haben die sofortige Fälligkeit aller Forderungen des Verkäufers zur Folge. Darüber hinaus ist der Verkäufer berechtigt, für noch offenstehende Lieferungen Vorauszahlung zu verlangen sowie nach angemessener Nachfrist vom Vertrag zurückzutreten oder Schadenersatz wegen Nichterfüllung zu verlangen, ferner dem Käufer die Weiterveräusserung der Ware zu untersagen und noch nicht bezahlte Ware auf Kosten des Käufers zurückzuholen. Gerät der Käufer in Zahlungsverzug, so ist der Verkäufer berechtigt, von dem betreffenden Zeitpunkt ab Zinsen in Höhe des von seinen Geschäftsbanken berechneten Zinssatzes für offene Kontokorrentkredite, mindestens jedoch in Höhe von 8 % über dem jeweiligen Basiszinssatz zu berechnen. Alle Kosten im Zusammenhang mit dem Inkasso fälliger Zahlungen inkl. Verzugszinsen gehen in jedem Fall zu Lasten des Käufers. Von diesen Zahlungsbedingungen abweichende Vereinbarungen bedürfen zu ihrer Gültigkeit der schriftlichen Form.

VIII. Beanstandungen
Beanstandungen hinsichtlich Beschaffenheit oder Menge sind unter Angabe der Rechnungs- und Versandnummer und Produktbezeichnung unverzüglich, spätestens 7 Tage nach Erhalt der Ware schriftlich anzuzeigen. Der Käufer hat zu prüfen, ob die gelieferte Ware einwandfrei ist. Unterlässt er die Prüfung, entfällt für den Verkäufer jegliche Haftung. Bei ordnungsgemäss angezeigten und begründeten Beanstandungen ist der Verkäufer innerhalb angemessener Frist nach seinem billigem Ermessen zu Ersatz oder Nachlieferung, Nachbesserung, Wandlung oder Minderung verpflichtet. Erfüllt der Verkäufer diese Verpflichtung nicht, so steht dem Käufer das Recht zur Wahl zwischen diesen Rechtsbehelfen zu. Schadenersatz kann der Käufer nur unter den Voraussetzungen der Ziff. V., IX. dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen verlangen. Beanstandete Ware darf erst nach Ablauf der angemessenen Frist gemäss Ziff. VIII Satz 4 ohne ausdrückliche Einwilligung des Verkäufers zurückgesandt werden. Ansprüche wegen jeglicher Mängel verjähren innerhalb von einem Jahr ab der Ablieferung der Sache. Bei Schadenersatzansprüchen wegen der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit sowie bei Schadensersatzansprüchen wegen vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung (Ziff. IX. dieser AGB) gilt die gesetzliche Verjährungsregelung.

IX. Haftung
Der Verkäufer haftet für Schäden aus der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, soweit diese auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung des Verkäufers oder seines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Für sonstige Schäden haftet der Verkäufer nur, soweit diese auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Verkäufers oder seines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Ungeachtet der Klausel zu Ziff. XI. Satz 1 und 2 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen bestimmt sich die Haftung wegen Verzögerung der Leistung im Übrigen nach der Reglung der Ziff. V. dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

X. Eigentumsvorbehalt
Die Ware bleibt Eigentum des Verkäufers, bis der Käufer seine gesamten Verbindlichkeiten aus den gegenwärtigen und künftigen Geschäftsbeziehungen mit dem Verkäufer getilgt hat. Dies gilt auch dann, wenn einzelne oder sämtliche Forderungen des Verkäufers in eine laufende Rechnung aufgenommen worden sind und der Saldo gezogen und anerkannt ist.

XI. Rechte an Bildmaterial
Der Käufer erwirbt vom Verkäufer mit dem Kauf der Waren des Verkäufers eine nicht ausschliessliche und unentgeltliche Lizenz zur Nutzung der zu Vertriebszwecken bereitgestellten Fotografien, Grafiken, Zeichnungen, Texten und dergleichen (Material). Die Lizenz ist Jeweils zeitlich begrenzt auf die Dauer der Geschäftsbeziehung. Das überlassene Material ist urheberrechtlich geschützt und Eigentum des Verkäufers. Die Lizenz umfasst nicht das Recht der Unterlizenzierung an Dritte oder ein Bearbeitungsrecht. Eine Verwendung des Materials auf Plattformen Dritter ist dann untersagt, wenn sich der Plattformbetreiber in seinen Nutzungsbedingungen für den Fall des Uploads des Materials Nutzungsrechte hieran einräumen lässt.

XII. Sonstiges
LABONI Produkte dürfen ausschliesslich über das Geschäft und die Webseite des Kunden angeboten werden, nicht aber über Drittanbieter wie Amazon oder ähnliches. Änderungen von Preisen und Produkten, sowie Irrtümer und Druckfehler bleiben vorbehalten. Die durchgängige Lieferfähigkeit aller Artikel können wir nicht gewährleisten. Da es sich bei unseren Artikeln um handgefertigte Manufakturware sowie um Naturmaterialien handelt, sind leichte Abweichungen in Farbe, Struktur und Grösse möglich. Eventuell aufgetretene Zeichen, Unregelmäßigkeiten und Imperfektionen sind zu akzeptieren. Bei den Bezügen sind Falten kein Grund einer Reklamation. Sie sind verarbeitungs- stoff - und benützungsbedingt und Bestandteil des Designs. Bestellungen bedeuten gleichzeitig die Anerkennung unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Wiederverkäufer.

XIII. Rechtswahl, Erfüllungsort, Gerichtsstand, Teilnichtigkeit
Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten ist Zürich, Schweiz. Für das Vertragsverhältnis gilt das schweizerische Recht. Erfüllungsort für die Lieferung ist die jeweilige Versandstelle des Verkäufers, für die Zahlung dessen Sitz. Sollten einzelne Klauseln dieser Verkaufs- und Lieferungsbedingungen ganz oder teilweise ungültig sein, so berührt das die Wirksamkeit der übrigen Klauseln nicht. Eine unwirksame Regelung gilt als durch eine solche Regelung ersetzt, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Regelung am nächsten kommt und wirksam ist.

Stand: Juni 2022

Zuletzt angesehen