Spinndüsenfärbung: "Karotte, nicht Radieschen!"

LABONI setzt auf dauerhaft farbbeständiges Material von erfahrenen Herstellern. Die von uns verwendeten Stoffe werden aus „spinndüsengefärbten“ Acrylfasern gewebt. Bereits zu Beginn der Herstellung, noch vor der eigentlichen Produktion des Garns, werden die Farbpigmente direkt in die Faser eingebettet und nicht erst nachträglich aufgetragen. Auf diese Weise widersteht das Gewebe dauerhaft Sonnenstrahlen und bietet eine überragende Qualität und Strapazierfähigkeit, sowie eine einfache Pflege und Reinigung.

Setzen Sie auf das richtige Verfahren: "Karotte, nicht Radieschen!"
Bei der Spinndüsenfärbung wird schon die Grundmasse, aus der hinterher in einem mehrstufigen Prozess der Faden hergestellt wird, mit hochwertigsten und UV-beständigen Pigmenten gefärbt. Der Faden ist somit durch und durch farbig – wie bei einer Karotte.


Hingegen werden die Farbpigmente bei Material, das mit alternativen Verfahren wie Garn- oder Ballenfärbung gefärbt wird, auf das ursprünglich weisse und nicht UV-beständige Polyester aufgebracht. Bei diesem „Radieschen-Verfahren“ sind ein schnelleres Ausbleichen der Farben und damit einhergehend schwächerer UV-Schutz die Folgen.